2 responses to “Englisch-Nachhilfe in Hamburg oder Auslandsaufenthalt?”

  1. avatar

    Meiner Meinung nach kommt es immer drauf an, was man mit dem Auslandaufenthalt erreichen möchte. Im obigen Beitrag wird jetzt von einem Kind gesprochen. In der Schule lernt man ja das Oxfordenglisch. Wenn beim Auslandsaufenthalt auch ein Schulbesuch mit integriert ist, dann wird mit Sicherheit das Kind dieses Englisch noch verfeinern. Allerdings lernt es vorallem auch das Straßenenglisch kennen und die Leute besser zu verstehen.

    Auch für Erwachsene wird ein Auslandsaufenthalt manchmal hilfreich sein. Zum einen natürlich wegen dem Straßenenglisch. Es trainiert allerdings hier dann vorallem das Englisch im beruflichen Alltag, vorallem dann, wenn man mal in der ausländischen Filiale aushelfen soll.